Antonio Hautle übernimmt per 1. August 2015 die neu geschaffene Funktion als Senior Programme Leader des Global Compact Netzwerk Schweiz (GCNS).

Mit dem Bund wurde eine Public-Private-Partnership eingegangen. Damit verstärkt das GCNS seine Präsenz und schafft die Voraussetzungen für einen aktiveren Dialog rund um die Corporate Social Responsibility von Unternehmen. Der Ausbau und das Netzwerk an sich sind dabei wichtige Teile der Aktivitäten des Bundes im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR).

Antonio Hautle wirkt ab 1. August 2015 als neuer Senior Programme Leader und Repräsentant des Netzwerks. Er stammt aus einer unternehmerisch aktiven Familie. Antonio Hautle hat in Fribourg, Jerusalem und Rom Philosophie und Theologie studiert und mit einem Lizentiat in der Fachrichtung Sozial- und Wirtschaftsethik abgeschlossen.

Er hat zudem einen MBA am HEC der Universität Genf erworben. Bis Ende Juli ist er als Leiter der Dienststelle Soziales und Gesellschaft des Kantons Luzern tätig. Zuvor war er dreizehn Jahre lang Direktor des Hilfswerks Fastenopfer. Nebenamtlich wirkt er als Dozent in Sozial- und Wirtschaftsethik an der Fachhochschule Nordwestschweiz und war bis 2014 für mehrere Jahre Präsident der Vereinigung christlicher Unternehmer Zentralschweiz VCU.