Beat Dobmann (Bild) wurde an der 116. Delegiertenversammlung von den Delegierten von Swiss Engineering, dem Berufsverband der Ingenieure und Architekten, vom 30. Mai 2015 in Fribourg zum neuen Zentralpräsidenten dder 25 Sektionen und 23 Fachgruppen gewählt.

Der 54-jährige diplomierte Maschinenbauingenieur ETH mit Zweitstudium Betriebswirtschaft HSG ist seit 2013 Inhaber der Dobmann Consulting GmbH. Neben seiner Beratungstätigkeit setzt er sich speziell für die Vernetzung von KMUs mit den Schweizer Hochschulen ein. Herr Dobmann verfügt über eine langjährige nationale und internationale Führungserfahrung in technisch orientierten Branchen.    

Nach knapp drei Jahren an der Verbandsspitze musste der bisherige Zentralpräsident Laurent Favre wegen seiner Wahl in den Neuenburger Regierungsrat sein Amt zur Verfügung stellen. Mit der Neuwahl von Herrn Dobmann zum Zentralpräsidenten und der Wiederwahl von Daniel Löhr, Jean-René Ernst und Bruno Storni ist der achtköpfige Zentralvorstand von Swiss Engineering wieder komplett.