BlackRock hat Christian Staub zum neuen Länderchef für die Schweiz und Deutschland ernannt. Christian Staub wird sich gleichermassen diesen beiden wichtigen Märkten widmen und an David Blumer, Leiter für die Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA), berichten. Zudem wird Staub für das Geschäft in Österreich und Osteuropa verantwortlich sein. Er kommt von Pimco, wo er zuvor als Länderchef für die Schweiz tätig war.


Christian Staub verfügt über mehr als 18 Jahre Erfahrung in verschiedenen Führungspositionen in der Asset-Management- und Bankenindustrie. In den vergangenen sechs Jahren hat er Pimcos Schweizer Geschäft mitgegründet und ausgebaut. Im Zuge dessen hat er die Kundenbasis erfolgreich verbreitert sowie das Geschäft hinsichtlich der Investment-Strategien und Anlageklassen breiter aufgestellt. Zuvor war Staub in den USA drei Jahre lang für grosse institutionelle Kunden zuständig, die er unter anderem in Bezug auf Anlagestrategien beraten hat. Bei Allianz Global Investors in München hat er seit 2001 verschiedene strategische Projekte geleitet. Staub begann seine berufliche Laufbahn 1996 als Analyst und Händler bei der UBS in Hongkong und Singapur, bevor er dort in den Bereich Asien-Research gewechselt ist. Er verfügt über einen MBA-Abschluss der Harvard Business School und einen Master-Abschluss der Universität St. Gallen. Er ist zudem ein CFA Charterholder.