Beim Industrie-Konzern Sulzer steht ein Wechsel in der Divisionsleitung von Pumps Equipment an. Der Verwaltungsrat habe César Montenegro zum neuen Leiter dieser Geschäftseinheit ernannt. Montenegro ist in seiner bisherigen Funktion als Leiter der Division Metco bereits Mitglied der Konzernleitung. Seine neue Funktion trete er an, sobald der Verkauf von Metco abgeschlossen sei; interimistisch leite CEO Klaus Stahlmann die Einheit, heisst es weiter.

Montenegro tritt die Nachfolge von Scot Smith an. Der bisherige Pumps-Equipment-Chef habe den VR informiert, dass er Sulzer verlassen werde, um eine Karrieremöglichkeit ausserhalb des Unternehmens zu ergreifen. In der Mitteilung verdankt das Unternehmen Smiths Beitrag und wünscht ihm alles Gute für seine persönliche und berufliche Zukunft.

Der 61-jährige Montenegro ist seit über drei Jahrzehnten für Sulzer tätig und leitete bisher unter anderem das Pumpengeschäft in Nordamerika. CEO Stahlmann verspricht sich von ihm laut Mitteilung, dass er die Reorganisation und die künftige Entwicklung der Division vorantreiben werde.

Ende Januar hatte Sulzer den Verkauf der Geschäftseinheit Metco an OC Oerlikon bekanntgegeben. Dabei wurde der Wert des Oberflächentechnologie-Geschäftes auf rund 1 Mrd CHF veranschlagt. Sulzer sollen gemäss damaligen Angaben aus der Transaktion nach Steuern rund 850 Mio zufliessen.