Eric Olsen (51, Bild) wird – im Rahmen ihres geplanten Zusammenschlusses unter Gleichen – auf Vorschlag von Bruno Lafont, Chairman und Chief Executive Officer (CEO) von Lafarge, von den Verwaltungsräten (VR) von Lafarge und Holcim zum zukünftiger CEO von Lafarge Holcim ernannt. Er wird sein Amt beim neuen Zementkonzern mit Abschluss der Fusion der beiden Partner antreten.

Olsen ist Executive Vice President Operations bei Lafarge und verantwortlich für wichtige Länder wie Frankreich, USA, Brasilien und Ägypten. Er ist französisch­amerikanischer Doppelstaatsbürger und kam 1999 zur Lafarge Group. 1999 begann er als Senior Vice President, Strategy and Development bei Lafarge Nordamerika und war verantwortlich für die Integration der nordamerikanischen Aktivitäten von Blue Circle und die Restrukturierung des Zementbereichs. Ab 2001 war er President, North­East Cement, und Senior Vice President, Purchasing. Ab 2004 war er CFO und Senior Vice President bei Lafarge Nordamerika. Von 2007 bis 2012 war er Executive Vice President, Organisation and Human Resources der Lafarge Group. In dieser Funktion war er verantwortlich für die Integration von Orascom aus Ägypten mit ihren Aktivitäten in Afrika, dem Mittleren Osten und Asien. Olsen leitete 2012 zudem die Reorganisation des Konzerns mit dem Fokus auf einer Länderorganisation und Endkunden­Segmenten.

Bevor Olsen zu Lafarge kam, startete er seine Karriere im Bereich M&A bei Deloitte & Touche und Banque Paribas. Während sechs Jahren war er zudem einer der Managing Partner von Trinity Associates. Olsen studierte Wirtschaft an der University of Colorado und ist Certified Public Accountant (Chi­ cago, USA). Zudem verfügt er über einen Master of Business Administration der HEC Business School, Paris.

Holcim und Lafarge haben zudem die 14 Mitglieder des künftigen gemeinsamen VR bestimmt. Als Co­-Präsidenten des VR sind Wolfgang Reitzle von Holcim und Lafont von Lafarge vorgesehen. Statutarischer Präsident ist Reitzle. Holcim­VR Beat Hess soll Vizepräsident werden. Vonseiten Holcims sollen ferner die VR-­Mitglieder Hanne Birgitte Breinbjerg Sørensen, Thomas Schmidheiny (Hauptaktionär), Alexander Gut, Adrian Loader und Dieter Spälti (führt das Family Office von Schmidheiny) im Gremium Einsitz nehmen. Aus dem Lafarge­VR sollen Philippe Dauman, Paul Desmarais Jr., Oscar Fanjul, Gérard Lamarche, Nassef Sawiris sowie Ehrenpräsident Bertrand Collomb dazustossen. Vorbehältlich des Vollzugs des geplanten Zusammenschlusses werden Anne Wade und Jürg Oleas als VR­ Mitglieder von Holcim mit Wirkung des Zusammenschlusses zurücktreten.