Franziska von Weissenfluh Stähli übernimmt per Anfang Oktober das Stiftungsratspräsidium der Mediapulse Stiftung. Sie wird damit auch Verwaltungsratspräsidentin der Tochtergesellschaften Mediapulse und Publica Data.

Von Weissenfluh folgt auf Marco de Stoppani, der auf Ende September, «wie bereits seit längerem geplant», zurücktritt. Das teilte Mediapulse am Donnerstag mit. Von Weissenfluh ist mehrfache Verwaltungsrätin und Verwaltungsratspräsidentin - unter anderem der BERNEXPO.

De Stoppani habe die Mediapulse seit ihrer Gründung begleitet und erfolgreich auch durch schwierige Jahre geführt, hält die Stiftung im Communiqué weiter fest.

Mediapulse misst im Auftrag des Bundes für die gesamte Schweiz die Zahlen zur Radio- und Fernsehnutzung. Die Daten beeinflussen Werbepreise und das Schicksal von Sendungen. Anfang 2013 sorgte Mediapulse für Schlagzeilen als Zweifel an Daten laut wurden, die nach der Umstellung auf ein zeitgemässes Messsystem erhoben wurden.