Stephan Grabmeier (Bild links) und Dr. Jens M. Lang (Bild rechts) sind neu zwei innovative Köpfe bei Haufe. Ziel der HR-Spezialisten ist die Beratungskompetenz bei Haufe weiter auszubauen und damit Organisationen erfolgreich durch den Wandel zu führen.

Lang begann am 1. Juni 2015 bei der Haufe-umantis AG. Grabmeier wird die neue Position am 1. August 2015 antreten.  Das Produktportfolio von Haufe umfasst neben Arbeitsplatzlösungen (Software), Fachpublikationen und Training auch die Beratung von Organisationen im Wandel.

Mit Stephan Grabmeier gewinnt Haufe einen anerkannten Vor- und Querdenker für das Beraterteam. Grabmeier ist Gründer und Geschäftsführer der deutschen Innovation Evangelist GmbH und einer der wenigen praxiserfahrenen Enterprise-2.0.-Experten. Er war rund fünf Jahre als Head of Culture Initiatives bei der Deutschen Telekom AG verantwortlich für die digitale Transformation des Unternehmens sowie für die Innovationskultur. 

Beim Anbieter für Talentmanagement-Lösungen Haufe-umantis AG übernimmt Grabmeier die Position des Chief Innovation Evangelist. Er wird Kunden in ihrem digitalen Change begleiten. Grabmeier ist Autor in zahlreichen Büchern und Fachzeitschriften. Anfang 2012 erhielt er den «Corporate Web 2.0 Award» vom Institute of International Research (IIR). Im Juni 2011 wurde er zum «Social Media Innovator» vom deutschen Werben & Verkaufen-Verlag  (W&V) gekürt. 

Mit Dr. Jens M. Lang konnte Haufe ein weiteres Schwergewicht der deutschen HR-Szene gewinnen: Als Senior Transformation Manager wird Lang Unternehmen dabei begleiten, neue Führungs- und Organisationsmodelle einzuführen. Er wird hauptsächlich Firmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beraten.   

Lang hat 20 Jahre HR-Erfahrung bei grossen Konzernen wie der Lufthansa, der Deutsche Bahn und DuPont gesammelt und war zuletzt Personalleiter der Lufthansa Systems AG. Ende 2014 führte Lang im Silicon Valley eine Studie zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf den Personalbereich durch.