Bernhard Kobler, ehemaliger CEO der Luzerner Kantonalbank, wird neuer Leiter Zentralschweiz bei der Bank Julius Bär. In dieser Funktion soll er das Geschäft in diesem für Julius Bär wichtigen Markt weiter ausbauen.

In dieser Funktion, welche die Niederlassungen Luzern und Zug umfasst, berichtet er an Giovanni M.S. Flury, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Region Schweiz, und wird auch Mitglied des Executive Committee der Region Schweiz.  

Bernhard Kobler kann auf eine langjährige Karriere in der Finanzbranche zurückblicken. Von 1998 bis 2014 war er für die Luzerner Kantonalbank tätig; die letzten zehn Jahre davon führte er das Finanzinstitut als CEO. Zuvor war er während 16 Jahren bei der UBS tätig, unter anderem als Leiter Retailbanking der Regionen Zug und Zürich.  

Seit 2009 ist Bernhard Kobler Verwaltungsratspräsident der B. Braun Medical AG und seit 2015 Stiftungsratspräsident der Gemeinschaftsstiftung zur Erhaltung und Schaffung von preisgünstigem Wohnraum. Bis 2014 war er u.a. Vorstandsmitglied der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz sowie Mitglied des Verwaltungsrates der Schweizerischen Bankiervereinigung sowie des Verbandes Schweizerischer Kantonalbanken.