Klaus Tschütscher, Altregierungschef des Fürstentums Liechtenstein, ist in den Verwaltungsrat zweier Unternehmen des DMG MORI-Konzerns gewählt worden. Er nimmt Einsitz in die DMG MORI Europe Holding AG und DMG MORI Schweiz AG. Beide Gesellschaften haben ihren Firmensitz in Winterthur und sind Teil des DMG MORI-Konzerns.

Tschütscher promovierte an der Universität St. Gallen und verfügt über ein Nachdiplomstudium in internationalem Wirtschaftsrecht. Zwischen 2005 und 2013 war Tschütscher Mitglied der Liechtensteinischen Regierung. Hier verantwortete er als Regierungschef-Stellvertreter von 2005 bis 2009 die Ministerien Wirtschaft und Justiz. Während dieser Zeit war er auch Gouverneur der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) in London.

Von 2009 bis 2013 war Tschütscher Regierungschef und Finanzminister Liechtensteins. Der selbstständige Unternehmer übt verschiedene Verwaltungsratsmandate aus und ist seit September 2014 Honorarkonsul der Russischen Föderation im Fürstentum Liechtenstein.