1. Home
  2. Sesselwechsel
  3. Madeleine Schuppli ist die neue Präsidentin von Icom Schweiz

Sesselwechsel
Madeleine Schuppli ist die neue Präsidentin von Icom Schweiz

Veröffentlicht am 08.10.2015

Madeleine Schuppli ist die neue Präsidentin von Icom Schweiz. Die Mitglieder von Icom Schweiz haben sie einstimmig an ihrer Generalversammlung 2015 als Nachfolgerin von Roger Fayet gewählt.

Madeleine Schuppli leitet seit 2007 das Aargauer Kunsthaus. Zuvor war sie Kuratorin an der Kunsthalle Basel, im Anschluss daran Direktorin des Kunstmuseums Thun. An den Universitäten von Genf, Hamburg und Zürich hat sie Kunstgeschichte, klassische Archäologie und Kirchengeschichte studiert. Zudem absolvierte sie an der Universität Basel das erste Nachdiplomstudium für Kulturmanagement in der Schweiz.

Schuppli ist Herausgeberin und Autorin von zahlreichen Publikationen. Sie engagiert sich in verschiedenen Gremien wie zum Beispiel dem Stiftungsrat der Fotostiftung Schweiz oder der UBS Kulturstiftung und war zwölf Jahre Pro Helvetia Stiftungsrätin.