Marcel Zuckschwerdt wurde vom Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) per Anfang Dezember 2015 zum stellvertretenden Direktor des Bundesamts für Zivilluftfahrt (Bazl) ernannt.

Der 58-jährige trat 2001 in das Bazl ein und übernahm 2005 die Abteilung Luftfahrtentwicklung. Neben seiner neuen Funktion wird Marcel Zuckschwerdt weiterhin auch die Leitung dieser Abteilung wahrnehmen. Zu deren Aufgaben gehören unter anderem die Vertretung der Schweiz in den internationalen Luftfahrtorganisationen, die Schaffung günstiger Rahmenbedingungen für die Schweizer Zivilluftfahrt sowie Umwelt-und Raumplanungsthemen.

Zuckschwerdt ist ausgebildeter Jurist und hat einen Abschluss der Universität Genf. Bevor er für das Bazl tätig wurde, arbeitete er für das damalige Bundesamt für Flüchtlinge. 

Marcel Zuckschwerdt übernimmt seine neue Aufgabe per 1. Dezember 2015, er ersetzt dabei Matthias Suhr.