Mark Mey (Bild) wird neuer Executive Vice President und Chief Financial Officer (CFO) von Transocean und damit der Nachfolger von Esa Ikaheimonen. Dieser verlässt das Unternehmen per sofort, wie der Konzern mitteilt.

Das Unternehmen habe mit Ikaheimonen eine Vereinbarung im gegenseitigen Einvernehmen geschlossen, heisst es weiter. Er legt zudem seinen Sitz im Verwaltungsrat des Tochterunternehmens Transocean Partners nieder.

Mark Mey kommt vom Ölbohrunternehmen Atwood Oceanics zu Transocean, wo er ebenfalls die Position des CFO inne hatte. Er verfüge über 25 Jahre Berufserfahrung im Energiesektor, heisst es in den Communiqué weiter.