Bernhard Böttinger (links), Jeroen Lemmens (mitte) und Andreas Vogt (rechts) sind, mit Standort Zürich, als neue Partner zu Deloitte Schweiz gestossen. Böttinger hat über 18 Jahre Erfahrung in der Beratung für Banken und Versicherungen, zuletzt als Partner bei Ernst & Young. Er leitete um- fangreiche Transformations-, Kosteneffizienz- und Prozessoptimierungsprojekte sowie die SAP-Finance-Implementierung für internationale und Schweizer Finanzdienstleister.

Lemmens arbeitet als Partner in Deloittes Transfer-Pricing-Team in der Schweiz. Er hat über 14 Jahre Erfahrung und war zuvor als Transfer Pricing-Partner für Deloitte in Belgien und Deutschland tätig. Lemmens berät multinationale Firmen zum Thema Transfer-Pricing und zur globalen Strukturierung zwischen- betrieblicher Transaktionen.

Vogt leitet den Spitalbereich bei Deloitte in der Schweiz. Vogt ist Arzt und hat einen MBA in Healthcare Management. Nach seiner Arbeit als Arzt trat er ins Managementteam einer deutschen Privatklinikkette ein und baute das Schweizer Pharma- und Healthcare-Business für Roland Berger Strategy Consultants auf. Vogt verfügt über breite Industrieerfahrung, seine Kunden sind Spitäler, Medtech- oder Pharmafirmen sowie Private-Equity- Firmen.