Philipp Lücke (44) tritt im Zuge der Übernahme von Connectis, Emmenbrücke LU, durch die französische SPIE-Gruppe, an der Spitze des Schweizer Systemintegrators die Nachfolge von Matthias Täubl an. Täubl scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus.

Lücke ist derzeit Geschäftsführer bei der SPIE Deutschland System Integration GmbH (SDSI) und verantwortet in dieser Funktion die Anbindung von Connectis ans französische Mutterhaus.