Ab dem 1. Oktober 2015 übernimmt Roger Feiner als Geschäftsleitungsmitglied die neu geschaffene Position des Vice President Content Strategy bei UPC Austria und upc cablecom. Der 51-jährige Schweizer stösst vom Schweizer PayTV-Anbieter Teleclub zur führenden Anbieterin von Kommunikation und Unterhaltung.

Roger Feiner ist ein ausgewiesener Kenner der Sport- und Unterhaltungsbranche. Bei Teleclub verantwortet Feiner seit 2006 als  Geschäftsleitungsmitglied und Sportchef die Sportprogramme des Unternehmens. In dieser Funktion trieb er erfolgreich den Ausbau des Sportangebots voran und erschloss dem Unternehmen durch den Erwerb diverser Sport-Portfolios zusätzliche Märkte und Zielgruppen.

Vor seiner Tätigkeit bei Teleclub hielt Feiner in mehr als zehn Jahren verschiedene Führungspositionen unter anderem bei der FIFA und bei SRG SSR Sport inne. Bei der FIFA war er als Director Broadcasting unter anderem verantwortlich für die weltweiten TV-Rechte und TV-Übertragungen des FIFA World Cup in Japan/Korea oder des Confederation Cup in Mexiko. Für die SRG SSR Sport leitete er als Leiter Sportrechte und Marketing unter anderem die Akquisition und Vermarktung der Formel 1 und der Olympischen Sommer- und Winterspiele. Feiner verfügt über eine Ausbildung der Rechtswissenschaften sowie einen Abschluss in Sport Management.
 
In seiner neuen Funktion als Vice President Content Strategy bei UPC Austria und upc cablecom rapportiert Roger Feiner direkt an CEO Eric Tveter und nimmt Einsitz in die Geschäftsleitung. In dieser Funktion wird er auch an der Weiterentwicklung der Content-Strategie von Liberty Global mitwirken.