Willy Michel, der Gründer der Burgdorfer Medizinaltechnikfirma Ypsomed, übergibt den Chefsessel an seinen Sohn Simon Michel (Bild).

Willy Michel wird künftig als Präsident und VR-Delegierter tätig sein. Simon Michel, derzeit verantwortlich für den Bereich Marketing & Sales und seit 2008 Geschäftsleitungsmitglied, tritt die neue Funktion am 1. Juli 2014 an. Der Chefwechsel kommt nicht überraschend. Schon als im August 2011 der damalige Direktor Richard Fritschi das Unternehmen verliess und Willy Michel den Posten übernahm, sagte dieser, zu einem noch nicht bestimmten Zeitpunkt werde voraussichtlich sein Sohn Simon die Geschäftsleitung übernehmen.

Laut der Mitteilung aus Burgdorf ist für Willy Michel mit der kürzlich bekannt gegebenen Umsatz- und Gewinnsteigerung von Ypsomed nun der Moment für den Abgang als CEO gekommen.