Zum ersten Mal wird die Fussball-Europameisterschaft nicht in einem Gastland sondern in ganz Europa abgehalten. Dies soll jedoch eine einmalige Ausnahme für die EM 2020 darstellen. Nach der Europameisterschaft 2016 in Frankreich findet der Final 2020 in London statt. Als Neuerung wurden auch Vorrundenspiele und Achtelfinale in Pakete zusammengefasst.

Heute hat Uefa Präsident Michel Platini die Wahl der folgenden Veranstaltungsorte bekannt gegeben:

Drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale: Telia Parken in Kopenhagen (Dänemark), Bukarest (Rumänien), Amsterdam Arena in Amsterdam (Niederlande), Aviva Stadion in Dublin (Irland), Estadio de San Mamés in Bilbao (Spanien), Budapest (Ungarn), Brüssel (Belgien) und Hampden Park in Glasgow (Schottland). Die Stadien in Rumänien, Ungarn und Belgien werden extra für die EM neu gebaut.

Drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale: Allianz Arena in München (Deutschland), Baku Olympiastadion in Baku (Aserbaidschan), Gazprom-Arena in Sankt Petersburg (Russland) und Olympiastadion in Rom (Italien)

Final und Halbfinal: Wembley Stadion in London (Grossbritannien)

(lur)