Der Energiekonzern Alpiq beteiligt sich an der MOVE Mobility AG und damit an einem der Ladenetzbetreiber für Elektromobilität in der Schweiz. Alpiq gesellt sich damit als vierter Eigner zu den bisherigen Besitzern Groupe E, Energie Wasser Bern (ewb) und der Genossenschaft Elektra Birseck (EBM). Diese halten je 25 Prozent an dem 2017 gegründeten Gemeinschaftsunternehmen.

Alpiq arbeitet mit MOVE seit 2017 zusammen. Die Gesellschaft betreibe eines der grössten öffentlichen Ladenetze der Schweiz und entwickle neue Dienstleistungen für die Nutzer von Elektrofahrzeugen, schreibt Alpiq. Mittlerweile stünden in der Schweiz über 300 öffentliche Ladestationen zur Verfügung und in ganz Europa mehr als 1000. Finanzielle Angaben zur Beteiligung werden nicht gemacht, sie erfolgt aber vorbehaltlich der Zustimmung der Wettbewerbsbehörde.

Die Beteiligung an MOVE ist nicht Alpiqs erster Vorstoss ins Geschäft mit Elektroautos: Das Unternehmen bietet bereits ein neuartiges Abo für die Stromfahrzeuge an.

 

(sda/mbü)

 

Anzeige