1. Home
  2. Unternehmen
  3. 2015 rollten 800 Extrazüge über das Schienennetz

ÖV
2015 rollten 800 Extrazüge über das Schienennetz

Hauptbahnhof Zürich: An der Streetparade ein Nadelöhr. Keystone

Die Bundesbahnen haben in diesem Jahr wieder Hunderte Extrazüge gebraucht. Besonders die Street Parade hat die SBB vor logistische Herausforderungen gestellt.

Veröffentlicht am 28.12.2015

Die SBB hat dieses Jahr rund 800 Extrazüge für Konzerte, Fasnachten und Sportanlässe eingesetzt. Wie schon vergangenes Jahr war auch dieses Jahr die Streetparade in Zürich das grösste eintägige Publikumsmagnet mit 56'000 transportierten Raverinnen und Zuschauern allein im Fernverkehr.

Insgesamt transportierte die SBB mit ihren 800 Extrazügen und rund 950 Zügen mit Verstärkungswagen 650'0000 Eventreisende, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Mit dem ÖV zum Autosalon

Zu Buche schlug auch wieder der Autosalon in Genf mit insgesamt 683'000 Besucherinnen und Besuchern, wovon rund 73'000 Reisende im Fernverkehr waren.

Im kommenden Jahr steht die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels an, der Gigathlon ebenfalls im Gotthard-Gebiet, das Zürifest und das Schwing- und Älplerfest in Estavayer-le-Lac FR. Beim Gigathlon werden die rund 5500 Athleten mit ihren 2400 Velos mit dem Zug transportiert.

(sda/ise/mbü)

Anzeige