Der Chef von Dole will nun auch Eigentümer des Obst- und Gemüseanbieters werden. Wie der US-Konzern bekanntgab, stimmte der Verwaltungsrat des Bananenhändlers der Übernahmeofferte von David Murdock zu.

Der 90-Jährige hatte sein Gebot zuletzt auf 13,50 Dollar je Aktie aufgestockt, womit Dole mit 1,2 Milliarden Dollar bewertet wird. Bis Ende des Jahres solle die Übernahme abgeschlossen sein. Zuvor müssen allerdings auch die anderen Aktionäre noch zustimmen.

Ursprünge auf Hawaii

Der Verwaltungsrat behält sich zudem vor, 30 Tage auf ein noch besseres Angebot zu warten. Murdock besitzt bereits knapp 40 Prozent an der Firma und lässt sich bei dem Komplett-Kauf von der Deutschen Bank beraten.

Der Chiquita-Rivale Dole hat seine Ursprünge im Ananas-Anbau auf Hawaii im 19. Jahrhundert. Wichtigstes Produkt sind inzwischen aber Bananen. Erst kürzlich hatte sich Dole von zwei grossen Sparten - dem Verpackungsgeschäft und dem Lebensmittel-Sektor in Asien - getrennt und sie an den japanischen Itochu-Konzern verkauft. 

Anzeige

(tno/reuters/sda)