Der Industriekonzern ABB hat vom Norwegischen Ölkonzern Statoil einen Auftrag zur Ausrüstung seiner Heimdal-Ölplattform mit Automatisierungs- und Sicherheitseinrichtungen erhalten. Das Volumen der Order, die noch im zweiten Quartal verbucht wurde, beläuft sich auf 27 Millionen Dollar, wie ABB mitteilt.

ABB liefert und installiert unter anderem ein neues Human-Machine Interface (HMI) für die Steuerung der Anlagen, Umbauten im Kontrollraum, Simulatoren, Feuer- und Gas-Detektoren, die Integration in die Telekommunikationsanlage oder ein Information Management Systems (IMS).

Das Heimdal Ölfeld von Statoil hat seine eigene Produktion zurückgefahren und die dortige Plattform dient nun vor allem als Hub und zur Verarbeitung und Verteilung von Gas. Die Menge des hier umgeschlagenen Gases entspricht zu Spitzenzeiten rund 15 bis 20 Prozent der gesamten norwegischen Fördermenge.

Anzeige

(rcv/aho/awp)