Der Industriekonzern ABB hat in Brasilien einen Auftrag über 160 Millionen Dollar erhalten. Dieser sieht die Lieferung der zentralen elektrischen Systeme für sieben Bohrschiffe vor, wie ABB mitteilt. Auftraggeber ist die Jurong Shipyard mit Sitz in Singapur.

Die Systeme werden die Versorgung der Bohrschiffe sicherstellen, die in den Tiefsee-Öl und -Gasfeldern vor der brasilianischen Küste eingesetzt werden sollen. Dabei werden unter anderem Generatoren, Verteilerschalttafeln, Transformatoren, Antriebe und Motoren für die Strahlruder und Bohrsysteme geliefert, so ABB weiter.

Die Aufträge wurden im vierten Quartal 2012 und im ersten Quartal dieses Jahres gebucht. Die Lieferung der Ausrüstung ist für 2013 geplant, das erste Schiff soll 2015 an den Reeder ausgeliefert werden.

(tke/aho/sda)