Der Energietechnikkonzern ABB hat von der SNEL (Société Nationale d'Électricité), dem staatlichen Energieversorger der Demokratischen Republik Kongo, einen Auftrag über 41 Millionen Dollar erhalten.

Drei Schaltanlagen in der südlichen Provinz Katanga sollen modernisiert und erweitert werden, teilte das Unternehmen heute mit. Der Auftrag wurde im ersten Quartal gebucht.

Die schlüsselfertige Lösung von ABB umfasse die Planung, Entwicklung, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von drei luftisolierten Schaltanlagen und einem zugehörigen Lastverteiler. Die Anlage soll 2012 in Betrieb genommen werden.

(laf/tno/awp)