Stephen Hester hasst es, nicht zu gewinnen. Das sagte er einst in einem Interview. Dieser Montag dürfte darum kein schöner werden für den RSA-Chef. Die Übernahmeabsicht von Versicherer Zurich war in der Branche heiss diskutiert, mit Spannung wurde der Abschluss erwartet. Jetzt ist der Deal geplatzt.

RSA leidet dabei mehr als Zurich: Während die Aktie des Versicherers am Morgen gut 1,5 Prozent verlor, stürzte das Papier von RSA so sehr ab wie zuletzt vor 13 Jahren. Der Kurs lag am Mittag um gut 20 Prozent tiefer als am Morgen, die Aktie kostete noch knapp über vier britische Pfund.

Das Problem zwischen Zurch und RSA: Die Briten wollten mehr, als Zurich bereit war zu zahlen. Die Schweizer hatten Ende August einen unverbindlichen Vorschlag über 550 Pence pro RSA-Aktie unterbreitet. Damit würde der britische Konkurrent mit knapp 5,6 Milliarden Pfund bewertet. Die Briten forderten aber mehr Geld: 600 Pence statt die angebotenen 550.

Schlechte Zahlen liessen den Deal platzen

Dennoch war nicht der Poker mit RSA-Chef Hester der Grund für den Rückzug von Zurich, sondern schlechte Zahlen im eigenen Schadenversicherungsgeschäft. Das Unternehmen hat heute Morgen eine Gewinnwarnung für das dritte Quartal ausgeben und erwartet einen Verlust von voraussichtlich 200 Millionen Dollar.

Angesichts des durchzogenen Quartals – in dem die Explosion im chinesischen Hafen Tianjin auf ein ohnehin harziges Geschäft drückte – befürworten Analysten den Entscheid von Zurich. Unter diesem Gesichtspunkt sei «die Absage von Zurich positiv zu werten», schreibt die Zürcher Kantonalbank. Das Nichtlebengeschäft als wichtigste Gewinnquelle müsse zuerst wieder profitabel gemacht werden, bevor externe Verstärkungen vorgenommen würden.

Dividende gesichert

Auch wenn der Kurs am Vormittag nachgabe, die Aktien erhielten jedoch Unterstützung von den hohen Dividendenrenditen von über 6 Prozent, schreibt Kepler Cheuvreux. Und Baader Helvea bestätigt, dass angesichts eines gesunden Cashflows sowie einer starken Bonität die Dividende nicht bedroht sei.

Anzeige

(mit Material von awp/hon)