Die Accu Holding hat im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 30 Millionen Franken erwirtschaftet. Dieser stamme im Wesentlichen aus dem operativen Geschäft der RCT Group, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. Bei den vorgelegten Zahlen handelt es sich um noch ungeprüfte Daten.

Die Verkäufe der RCT seien im Vergleich zum Vorjahr tiefer ausgefallen, da im zweiten Halbjahr ein Grosskunde sein Bestellvolumen vorübergehend reduzieren musste, heisst es weiter. Accu hatte über diesen Umstand bereits früher informiert.

Der provisorische Umsatz ist nicht mit dem Vorjahr vergleichbar, da der Konzern die RCT Group erst im Dezember 2011 übernommen und für die Vorjahresperioden keine pro-forma Zahlen berechnet hat.

Detaillierte Zahlen zum Geschäftsgang 2012 wird das Unternehmen am 25. April vorlegen. Die Generalversammlung findet am 17. Mai in Zürich statt.

(rcv/awp/sda)