Der Schweizer Biotechnologiekonzern Actelion hat seinen Gewinn im vergangenen Jahr kräftig gesteigert. Dank guter Umsätze mit den Lungenmedikamenten Macitentan und Selexipag kletterte der Gewinn wie im Oktober in Aussicht gestellt um über 20 Prozent, teilte Actelion am Montag mit. Das Unternehmen habe gute Voraussetzungen, um in andere Therapiegebiete vorzustossen.

Die Entwicklung mehrerer vielversprechender Wirkstoffe gehe nun in die klinischen Phase. «Der Wandlungsprozess von Actelion ist auf gutem Weg», erklärte Konzernchef Jean-Paul Clozel. «Wir haben die Produkte, die Ideen und die Konzepte, wir haben eine voll integrierte Infrastruktur, und wir verfügen vor allem über die Mittel, um diesen Wandlungsprozess finanzieren zu können, ohne unsere Profitabilität zu gefährden.»

(reuters/me)