Das Baselbieter Pharmaunternehmen Actelion hat im vergangenen Jahr deutlich mehr verdient: Der Reingewinn stieg gegenüber dem Vorjahr um 49 Prozent auf 453 Millionen Franken. Auf Stufe Betriebsgewinn legte das Unternehmen um 14 Prozent auf 482 Millionen Franken zu.

Herausragendes Jahr

Den Umsatz konnte Actelion um 3 Prozent steigern. Insgesamt beliefen sich die Verkaufserlöse auf 1,79 Milliarden Franken. «Actelion kann auf ein wirklich herausragendes Jahr 2013 zurückblicken», wird Konzernchef Jean-Paul Clozel in einer Medienmitteilung zitiert.

Actelion konnte im vergangenen Jahr das Lungenmedikament Opsumit in den USA auf den Markt bringen. Für das laufende Jahr ist die Markteinführung in Deutschland und Kanada geplant. Der Verkaufsrenner blieb das Medikament Tracleer, dessen Verkäufe um vier Prozent zunahmen.

(sda/dbe)