Das Biotechnologieunternehmen Addex Therapeutics verlegt seine Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten in den Genfer Campus Biotech. Der Campus Biotech auf dem ehemaligen Merck Serono-Areal biete ein perfektes Umfeld sowie den Zugang zu einer Vielzahl wissenschaftlicher Plattformen, teilt das Unternehmen am Montag mit. Addex werde von Genf sein Portfolio mit allosterischen Modulatoren weiterentwickeln.

Der Campus Biotech wurde von einem Konsortium der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL), der Universität Genf, der Familie Bertarelli und Hans Jörg Wyss gegründet. Zweck der Institution auf dem ehemaligen Areal von Merck Serono ist die Unterstützung von interdisziplinären Forschungsaktivitäten im Biotechnologie-Bereich.

(awp/gku/ama)