Adecco Schweiz wird ab 1. September von Nicole Burth geleitet. Die 43-Jährige ersetzt Michael Agoras, der nach 25 Jahren Adecco per Ende Juli verlässt, wie der weltgrösste Personalvermittler mitteilte. Auf diesen Zeitpunkt hin wird, wie vor fünf Wochen überraschend mitgeteilt wurde, auch Konzernchef Patrick De Maeseneire das Unternehmen verlassen.

Burth arbeitet bereits seit zehn Jahren bei der Adecco Gruppe. Konzernchef De Maeseneire bezeichnete die neue Länderchefin in der Medienmitteilung als eine international äusserst erfahrene Führungskraft, die das Geschäft und die Kundenbedürfnisse sehr genau kenne.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Agoras war 13 Jahre im Amt

Vor ihrer Tätigkeit bei Adecco war Burth in verschiedenen Führungsfunktionen im Aktienresearch tätig, so bei Lombard Odier Darier Hentsch, bei der Deutschen Bank und der UBS.

Der abtretende Länderchef Schweiz, der 1967 geborene Michael Agoras, hielt diese Funktion seit 2002 inne. Laut Mitteilung hat er sich entschieden, das Unternehmen zu verlassen.

(sda/ise/chb)