1. Home
  2. Unternehmen
  3. Adecco trennt sich von Software-Tochter

Zusammenschluss
Adecco trennt sich von Software-Tochter

Adecco: Hält einen Minderheitsanteil am neuen Unternehmen. Keystone

Adecco fusioniert seine Tochterfirma Beeline mit ein anderen Firma. Dafür erhält der Schweizer Personalvermittler mehr als 100 Millionen Dollar.

Veröffentlicht am 13.12.2016

Der Stellenvermittler Adecco und das Private Equity-Unternehmen GTCR legen ihre beiden Anbieter von Systemen für Beschaffungsmanagement Beeline und IQ Navigator zusammen. Damit entstehe ein Unternehmen mit über 500 Angestellten mit Vertretungen in den USA, Grossbritannien, Singapur und den Philippinen, wie Adecco am Dienstag mitteilt.

Mit dem Zusammenschluss wird GTCR Mehrheitsaktionär der neuen Gesellschaft. Adecco wird einen Minderheitsanteil halten, zudem erhält der Personaldienstleister eine Entschädigung von 100 Millionen US-Dollar in Bar sowie einen Wechsel über 30 Millionen Dollar. Zu weiteren finanziellen Einzelheiten würden keine Angaben gemacht, heisst es in der Mitteilung.

Beeline-CEO ist Chef

Der Zusammenschluss von Beeline und IQ Navigator schaffe den grössten unabhängigen Technologie-Anbieter für Lösungen für das Arbeitskräftemanagement, so Adecco. Das kombinierte Unternehmen verwalte Ausgaben von über 40 Milliarden Dollar für Kunden in über 100 Ländern. Die Kunden hätten weiterhin Zugang zu den bestehenden Plattformen von Beeline respektive IQ Navigator, gleichzeitig hätten sie Zugang zu zusätzlichem Fachwissen und Angeboten.

Geleitet wird das neue Unternehmen von Doug Leeby, dem früheren CEO der vorherigen Adecco-Tochtergesellschaft Beeline. Joe Juliano, CEO der IQ Navigator, die im Besitz von GTCR war, wird im Verwaltungsrat Einsitz nehmen.

(awp/reuters/tno/mbü)

Anzeige