Adecco hat 2011 zweistellig zugelegt und 20,5 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet. Unter dem Strich bleibt ein Gewinn von 519 Millionen Euro - fast ein Viertel mehr als noch vor einem Jahr.

Vor allem in der ersten Jahreshälfte konnte Adecco wachsen. Organisch beträgt das Umsatzplus insgesamt 10 Prozent. Auf operativer Ebene (Ebitda) bleiben 814 Millionen Euro (+13 Prozent).

Vor allem in Deutschland und Österreich, Italien und den Schwellenländer konnten mehr Jobs vermittelt werden. Japan und die Beneluxstaaten hingegen sind umsatzmässig weniger schnell gewachsen, aber die Geschäfte haben besser rentiert.

Für das Gesamtjahr ist Adecco zurückhaltend. Im Januar jedenfalls ist der Umsatz zurückgegangen. Adecco will seinen Aktionären aber für das laufende Jahr eine höher Dividende zahlen. Sie soll um mehr als zwei Drittel auf 1,80 Franken pro Aktie erhöht werden.

(chb/sda)