Adidas kann einem Insider zufolge auf einen Sponsorenvertrag bei dem traditionsreichen Fussball-Klub Manchester United hoffen. Der amerikanische Adidas-Rivale Nike werde seinen Ausrüster-Kontrakt mit dem zwanzigfachen englischen Meister aus Kostengründen nicht erneuern, sagte ein mit den Verhandlungen Vertrauter.

Nike stellt dem Verein seit 2002 die roten Trikots, die Vereinbarung läuft kommendes Jahr aus. Adidas und Manchester United wollten sich dazu nicht äussern.

Neuer Vertrag über 60 Millionen Pfund

ManU strich aus dem Vertrag in der Saison 2012/2013 inklusive der Merchandising-Erlöse, also des Verkaufs von Trikots an Fans, rund 38 Millionen Pfund (umgerechnet 48 Millionen Euro) ein. Medienberichten zufolge will der Verein, der die vergangene Saison auf dem siebten Tabellenplatz der Premier League beendete, mit einem neuen Vertrag auf 60 Millionen Pfund (76 Millionen Euro) pro Spielzeit kommen. Neuer ManU-Trainer wird der Niederländer Louis van Gaal, der derzeit noch die niederländische Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien betreut, wo sie am Mittwochabend im Halbfinale gegen Argentinien um den Finaleinzug kämpft.

(reuters/me/gku)