1. Home
  2. Unternehmen
  3. Adval Tech schafft die Wende wieder nicht

Adval Tech schafft die Wende wieder nicht

Ursprünglich hatte Adval Tech bereits für das Geschäftsjahr 2011 schwarze Zahlen angekündigt. (Bild: Keystone)

Im ersten Halbjahr 2012 war Adval Tech in die schwarzen Zahlen vorgestossen. Für das Gesamtjahr steht trotzdem ein Verlust ins Haus. Die Aktien des Industrieunternehmens wurden vom Handel ausgesetzt.

Veröffentlicht am 05.02.2013

Das Berner Industrieunternehmen Adval Tech hat auch 2012 die Wende nicht geschafft. Nach mehreren Jahren in den roten Zahlen werde Adval Tech auch 2012 einen Betriebsverlust (Ebit) im tiefen einstelligen Millionenbereich erleiden, teilte die Firma mit.

Auch das geplante Umsatzwachstum von 4 bis 7 Prozent habe man verpasst. Zu dieser Entwicklung hätten Wertberichtigungen, Verzögerungen bei einzelnen Projekten und die Restrukturierung in der chinesischen Fabrik in Suzhou geführt, schrieb Adval Tech in einem Communiqué.

Konkrete Zahlen nannte das Unternehmen allerdings keine. Diese würden Ende März bekannt gegeben, hiess es. Dabei hatte es zur Jahresmitte noch eher positiv ausgesehen: Im ersten Halbjahr war Adval Tech bei einem leichten Umsatzwachstum mit einem Betriebsgewinn von 700'000 Franken wieder in die schwarzen Zahlen vorgestossen.

Aktien vom Handel ausgesetzt

Im gesamten Vorjahr 2011 hatte Adval Tech einen Betriebsverlust von 5 Millionen Franken erlitten. Unter dem Strich stand mit einem Minus von 16,3 Millionen Franken der vierte Reinverlust in Folge. Ursprünglich hatte Adval Tech bereits für das Geschäftsjahr 2011 schwarze Zahlen angekündigt.

Die Aktien des Unternehmens wurde an der Schweizer Börse angesichts der Verlustwarnung vom Handel aus.

(tno/aho/sda)

Anzeige