Die seit Jahren Verluste schreibende Industriegruppe Adval Tech veräussert ihr Geschäft in Mexiko und ihre Medizinaltechnik-Aktivitäten in China. Die Sparten werden zu einem nicht genannten Preis von der US-amerikanischen Phillips-Medisize übernommen.

Adval Tech wolle sich auf den Formenbau sowie auf ausgewählte Aktivitäten im Komponentengeschäft fokussieren, schrieb das Unternehmen in einer Medienmitteilung.

Es ist laut Angaben vorgesehen, dass Phillips-Medisize alle 350 Mitarbeitenden übernehmen wird. Vom Verkauf nicht betroffen sind die Aktivitäten der Adval-Tochtergesellschaft Teuscher Kunststofftechnik in Grenchen, Solothurn.

Adval Tech hat 2012 das fünfte Jahr in Folge rote Zahlen geschrieben. Das von den Industriellen Willy Michel und Michael Pieper kontrollierte und gestützte Unternehmen will im laufenden Jahr operativ die Gewinnschwelle erreichen und Schulden abbauen.

(ama/tno/sda)

Anzeige