Gegen den Stahlhersteller Schmolz + Bickenbach (S+B) läuft offenbar einen Klage des amerikanischen Hedgefonds Golden Tree Asset Management vor einem Gericht in Chicago. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg wirft Golden Tree dem Unternehmen Anlagebetrug beim Marketing einer S+B-Unternehmensanleihe vor.

Laut Klageschrift sei in dem Ausgabeprospekt der Anleihe mit der grossen Erfahrung und den Erfolgen des Managements geworben worden. Sechs Wochen später seien CEO Benedikt Niemeyer und Finanzchef Axel Euchner jedoch gefeuert worden. Golden Tree argumentiert, man hätte nicht die Anleihe im Volumen von 41 Millionen Euro gezeichnet, wenn man von den Vorgängen gewusst hätte.

Das Unternehmen hatte die Bonds im Volumen von 258 Millionen Euro mit 9,875 Prozent Coupon und einer siebenjährigen Laufzeit im Mai 2012 unter Federführung der BNP Paribas emittiert.

Ein Sprecher von S+B sagte laut Bericht, das Unternehmen arbeite an einer Erwiderung und sei überzeugt, sich erfolgreich gegen die Klage wehren zu können.

Anzeige

(jev/awp)