Der europäische Flugzeughersteller Airbus hat auf den Philippinen einen Grossauftrag an Land gezogen. Die Fluggesellschaft Philippine Airlines hat nach eigenen Angaben vom Dienstag bei der EADS-Tochter 54 Maschinen bestellt.

Das Auftragsvolumen belaufe sich auf 5,6 Milliarden Euro. Die Bestellung umfasse zehn Maschinen des Langstrecken-Modells A330-300s sowie 44 Flugzeuge aus der A321-Familie, erklärte Philippine Airlines.

Die neuen Maschinen des europäischen Flugzeugbauers sollten eine zentrale Rolle bei der «Wiederbelebung» der Airline sowie der Förderung von Handel und Tourismus im Land spielen, erklärte Unternehmenschef Lucio Tan. PAL fliegt vor allem Ziele in Asien und an der Westküste der USA an.

(aho/laf/awp)