1. Home
  2. Unternehmen
  3. Airbus muss Auslieferung des A320neo verschieben

Unklarheit
Airbus muss Auslieferung des A320neo verschieben

Airbus A320neo: Erstauslieferung verzögert sich. Keystone

Die erste Auslieferung des begehrten A320neo verzögert sich. Einen Grund wollte Airbus dafür nicht nennen. Zuvor hatte aber der designierte Erstkunde die Abnahme verweigert.

Veröffentlicht am 30.12.2015

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat die ursprünglich bis Jahresende geplante erste Auslieferung seines Verkaufsschlagers A320neo verschoben. Airbus und die Lufthansa einigten sich auf eine spätere Übergabe, wie der Hersteller am Mittwoch in Toulouse mitteilte.

Die Auslieferung war im Airbus-Werk in Hamburg geplant. Einen Grund nannte Airbus zunächst nicht. «In den nächsten Wochen» wollten Airbus, Lufthansa und der für die Triebwerke verantwortliche US-Hersteller Pratt & Whitney auf die Auslieferung hinarbeiten.

Abnahme abgelehnt

Zuvor hatte Qatar Airways als zunächst geplanter Erstkunde die Abnahme des Fliegers abgelehnt und Probleme mit der Kühlung der neuen Triebwerke als Grund genannt.

(awp/gku)

Anzeige