Im Atomkraftwerk Mühleberg hat am Montag die rund vierwöchige Jahresrevision begonnen. 32 der 240 Brennelemente werden ausgetauscht, wie die Betreiberin BKW mitteilte.

Die Mitarbeiter des Kraftwerks und externe Fachkräfte werden zudem umfangreiche Prüfungen innerhalb und ausserhalb des Reaktordruckbehälters vornehmen. Dazu gehört die jährliche Untersuchung des Kernmantels.

Notkühlung verbessern

In der Jahresrevision werden verschiedene Forderungen der Aufsichtsbehörde Ensiumgesetzt. So wird eine weitere Möglichkeit geschaffen, um Wasser zur Notkühlung in den Reaktor einzuspeisen.

Die BKW will das Atomkraftwerk Mühleberg noch bis Dezember 2019 betreiben. Die Stilllegung soll im Jahr 2031 abgeschlossen sein.

(awp/gku/hon)