Der «Tag des Singles» in China löst wahre Kaufräusche aus: Zu diesem Anlass kaufen Chinesen online ein, die Händler brechen jedes Jahr neue Rekorde. Allein der chinesische Online-Gigant Alibaba hat am Dienstag in nur drei Minuten eine Million Renminbi umgesetzt. Das entspricht knapp 163'000 Dollar. Siebzehn Minuten dauerte es, um die Marke von einer Milliarde Dollar zu knacken.

Nach einer Stunde wuchs der Umsatz bereits auf über zwei Milliarden – das ist mehr als ein Drittel der Summe, die Alibaba im vergangenen Jahr insgesamt am Tag des Singles umgesetzt hatte. Es ist ein Jahr der Erfolge für den chinesischen Riesen, der gerade seinen zweiten Börsengang plant.

Gegenstück zum Valentinstag

Der «Singles Day» kam in den Neunzigern auf. Zunächst war es eine Aktion chinesischer Studenten ohne feste Liebesbeziehung. Sie machten mit einem kleinen Geschenk an einen Bekannten oder eine Bekannte auf sich aufmerksam.

Der Tag fällt auf den 11.11., eine Folge von vier Einsen, also Singles. Daher ist dieses Datum, an dem in der Schweiz der Karneval beginnt, wie geschaffen für einen Tag der Alleinstehenden. Chinas Online-Händler haben das Datum 2009 aufgegriffen und zum Gegenstück des Valentinstags hochstilisiert.

Post rechnet mit 50 Millionen Päckchen

Mittlerweile ist daraus ein gigantisches Kauffest entstanden, das Jahr für Jahr neue Rekorde erzielt. So kaufen chinesische Verbraucher an diesem einen Tag mehr Produkte online als alle Amerikaner an den drei umsatzstärksten Online-Shopping-Tagen in den USA.

Anzeige

Die staatliche chinesische Post rechnet mit dem Versand von 500 Millionen Paketen, das wäre ein Plus von 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

 

— Alizila.com (@Alizila) 10. November 2014

 

(ise)