Alitalia will noch diese Woche auf den potenziellen Retter Etihad zugehen und der arabischen Airline einen Einstieg schmackhaft machen. Dazu planten die Chefs beider Fluggesellschaften ein Treffen am Dienstag, teilte die italienische Grossbank UniCredit, einer der wichtigsten Alitalia-Aktionäre, mit.

Alitalia werde dabei neue Vorschläge unterbreiten, um den Air-Berlin -Partner zu einem Investment zu bewegen. Diese würden von allen Aktionären und Gläubigern unterstützt. Details wurden zunächst nicht genannt.

Stellenabbau geplant

Etihad will Insidern zufolge bis zu 49 Prozent der Alitalia-Anteile kaufen, jedoch nicht den riesigen Schuldenberg der italienischen Fluggesellschaft übernehmen. Ausserdem ist demnach ein Abbau von bis zu 3000 Stellen vorgesehen.

(reuters/dbe)

Anzeige