1. Home
  2. Unternehmen
  3. Alles umgekrempelt

Volvo Trucks
Alles umgekrempelt

Bild: Scania/DaN BOMAN

Innerhalb von 18 Monaten haben die Schweden sämtliche ihrer Lastwagen-Modellreihen erneuert.

Von Kurt Bahnmüller
am 19.02.2014

Der weltweit zweitgrösste Hersteller von Nutzfahrzeugen hat in den vergangenen eineinhalb Jahren intensive und aufregende Zeiten erlebt. Im September 2012 wurden von Volvo fünf neue Nutzfahrzeug-Modelle auf den Markt gebracht. Die Modelloffensive der Schweden begann mit der Markteinführung des neuen FH. Im vergangenen Jahr folgte dann die Einführung der Typen FM, FMX, FE und FL. Mit allen Neuheiten will Volvo Trucks die Arbeit des Chauffeurs einfacher und effizienter gestalten. Sichtbar ist zudem die Familienbande zwischen dem leistungsstärksten Modell, dem Volvo FH16, und seinen kleineren Pendants.

Bei Volvo Trucks stehen bei der Entwicklung neuer Fahrzeuge stets die Arbeitsbedingungen des Chauffeurs im Mittelpunkt. Deshalb wurden die Fahrerhausumgebungen ausnahmslos erneuert oder aufgewertet, wobei das Hauptaugenmerk auf einem ergonomischen, komfortablen und sicheren Arbeitsplatz lag. Das eigen entwickelte Volvo Dynamic Steering ist ein weiteres Beispiel dafür, wie das Fahren müheloser gestaltet werden kann. Volvo hat auch innovative Technologien und Services eingeführt, mit denen die Transportkosten der Kunden gesenkt werden können.

So ist es zum Beispiel möglich, Telematik zur Überwachung verschiedener Bauteile einzusetzen. Zu den Treibstoff sparenden Merkmalen und Services, die den Fahrern zur Verfügung stehen, zählen Dynafleet Fuel & Environment, der Fuel Advice-Service und der Trainingskurs für effizientes Fahren. Ausserdem lässt sich das automatisierte I-Shift-Getriebe für zahlreiche spezielle Einsatzzwecke individuell anpassen, was dazu beiträgt, den Treibstoffverbrauch weiter zu senken. Das automatische Getriebe ist nicht nur für die Volvo-Modelle FH, FM und FMX, sondern auch für den Volvo FE erhältlich.

Vorausschauend fahren spart Sprit

Eines der neuen Merkmale zur Verbrauchsreduktion ist I-See, das mit einem Autopiloten vergleichbar ist und Gangwahl, Beschleunigung und Motorbremse auf Steigungen so regelt, dass so viel Treibstoff wie möglich gespart wird. Wenn ein Lastwagen mit der neuesten Version von I-See zum ersten Mal eine Steigungs­strecke befährt, werden Informationen über die örtliche Topografie per Funk an den Volvo Trucks Server übermittelt. Wenn ein anderes Fahrzeug mit I-See dieselbe Strecke fährt, empfängt das System automatisch topografische Informationen vom Server und sorgt dafür, dass Gangwechsel, Beschleunigung und Bremsen beim allerersten Befahren der Strecke möglichst ökonomisch erfolgen. Die Einsparung bei Fernverkehrseinsätzen kann bis zu 5 Prozent ausmachen.

«Truck of the Year 2014»

Die Modelle FH und FH16 wurden fast genau ein Jahr nach ihrer Markteinführung von führenden Nutzfahrzeug-Journalisten, die für 25 Zeitschriften aus ganz Europa tätig sind, zum «International Truck of the Year 2014» gewählt. Besonders stolz sind die Schweden auf eine Innovation, die derzeit nur in Volvo-Nutzfahrzeugen erhältlich ist – nämlich IFS, die neue Einzelradaufhängung. Diese ist nicht nur für die hinteren Achsen lieferbar, sondern auch für die vordere Lenkachse. Zu den weiteren Innovationen gehört die ­hydraulisch zuschaltbare Anfahrhilfe ­X-Track in Kombination mit dem automatisierten Getriebe I-Shift.

Der neue Volvo FM weist ein geringeres Gewicht, neue Achskonfigurationen und eine erhöhte Flexibilität des Fahrgestells auf. Die eindeutigen Schnittstellen für Aufbauhersteller bieten dem Kunden zudem die Möglichkeit, für jede Aufgabe das richtige Fahrzeug zu erstellen. Zu den weiteren Merkmalen gehören das überarbeitete Fahrerhaus und Volvo Dynamic Steering, mit dem die Fahreigenschaften des Fahrzeuges weiter optimiert werden können. Die neuen Volvo Modelle FE und FL sind noch einfacher im Stadtverkehr zu fahren, wo schnelle, reibungslose und saubere Transporte gefragt sind. Eine umfassende Auswahl an Getrieben ergänzt die beiden neuen Motoren. Unter den verschiedenen Wahlmöglichkeiten kann der FE nun auch mit I-Shift ausgestattet werden, während die FL-Modellreihe um ­einen leistungsfähigen Vierzylinder-Motor mit 5 Litern Hubraum erweitert wurde.

Antrieb: Power im Gelände

Zuschaltbarer Allradantrieb
Auch ein Strassenfahrzeug landet einmal in schwierigem Gelände. Zum Beispiel auf Baustellen. Da reicht ein konventioneller Hinterachsantrieb oft nicht aus, um den Truck sicher zurück auf die Strasse zu bringen – ein typischer Fall für einen zuschaltbaren Allradantrieb. Die intelligente Anfahrhilfe X-Track, welche Volvo Trucks in Kombination mit Euro 6 ­sowie dem automatisierten Getriebe I-Shift liefert, funktioniert in beiden Fahrtrichtungen und wiegt im Vergleich zum klassischen Allradantrieb bis zu 600 Kilogramm weniger. ­X-Track ist ein hydraulischer Vorderachsantrieb, der bei prekären Stras­senverhältnissen zum Einsatz gelangt und per Knopfdruck eingeschaltet wird. Kombiniert ist die Anfahrhilfe mit dem automatischen Getriebe I-Shift, welches stets den richtigen Gang wählt. X-Track ist mit Retarder sowie mit Luftfederung an der Vorderachse erhältlich.

Anzeige