1. Home
  2. Unternehmen
  3. Google-Mutter Alphabet knackt beim Umsatz die 100-Milliarden-Marke

Internet
Alphabet knackt beim Umsatz die 100-Milliarden-Marke

Alphabet: Analysten hatten bessere Zahlen für 2017 erwartet.

Alphabet profitiert von einem starken Anzeigengeschäft. Der Umsatz wächst – doch beim Gewinn kann sich die Google-Mutter nicht steigern.

Veröffentlicht am 02.02.2018

Die Google-Mutter Alphabet hat im vergangenen Jahr erstmals einen Jahresumsatz von mehr als 100 Milliarden Dollar erzielt, mit dem Quartalsgewinn aber Anleger und Experten enttäuscht. Wie bei vielen US-Unternehmen wirkte sich auch bei Alphabet die Steuerreform in den USA aus.

Der Umsatz sei auch dank des Anzeigengeschäfts im vierten Quartal um knapp ein Viertel auf 32,3 Milliarden Dollar gestiegen, teilte der US-Technologiekonzern am Donnerstag mit. Damit liegen die Erlöse über den von Analysten erwarteten 31,9 Milliarden Dollar. Im gesamten Geschäftsjahr erreichte Alphabet einen Umsatz von 110,9 Milliarden Dollar, ein Plus gegenüber 2016 von 23 Prozent.

Analysten hatten mehr erwartet

Der bereinigte Quartalsgewinn belief sich auf 6,8 Milliarden Dollar oder 9,70 Dollar je Aktie. Von Reuters befragte Analysten hatten hier im Schnitt jedoch sieben Milliarden Dollar oder zehn Dollar je Aktie erwartet. Herausgerechnet ist bei dem Ergebnis ein Sondereffekt durch die Steuerreform, der mit einer Einmalbelastung von 9,9 Milliarden Dollar zu Buche schlägt.

Im Gesamtjahr fiel der Gewinn um 35 Prozent auf 12,6 Milliarden Dollar. Hier macht sich neben der US-Steuerreform auch eine Kartellstrafe der Europäischen Union von 2,7 Milliarden Dollar bemerkbar. Die Alphabet-Aktien gaben im nachbörslichen Handel um mehr als vier Prozent nach. Im vergangenen Jahr hatten sie um mehr als 30 Prozent zugelegt, während der S&P-500-Index 19 Prozent gewann.

(reuters/mbü)

Anzeige