Die an der Six kotierte Investmentgesellschaft Alpine Select hat im vergangenen Geschäftsjahr 2013 auf konsolidierter Basis einen Reingewinn von 31,3 Millionen Franken (VJ 16,4 Millionen) erwirtschaftet. Nach Minderheiten waren es 30,7 Millionen Franken bzw. 2,37 Franken pro Aktie (basierend auf dem Durchschnitt der 2013 ausstehenden Aktien).

Der Gewinn errechnet sich aus Gesamteinnahmen von 39,4 Millionen sowie Ausgaben von 7,5 Millionen und Steuern von 0,7 Millionen Franken, wie dem am Freitag aufgeschalteten Geschäftsbericht 2013 zu entnehmen ist.

Unter Berücksichtigung der Dividendenausschüttung an die Aktionäre, der Anpassungen infolge des Aktienrückkaufprogramms sowie der Erhöhung des Aktienkapitals erhöhte sich der Nettoinventarwert der Gesellschaft auf 227 Millionen von 192 Millionen Franken. Der Aktienpreis stieg im Jahresverlauf um 12 Prozent auf 16,60 Franken.

Walter Berchtold steht für Verwaltungsrat zur Wahl

«Aufgrund des positiven Jahresergebnisses» beantragt der Verwaltungsrat der ordentlichen Generalversammlung vom 26. Mai 2014 wiederum eine Ausschüttung in Form einer verrechnungssteuerfreien Rückzahlung (aus Reserve aus Kapitalanlagen) von 1,00 Franken je dividendenberechtigter Namenaktie.

Anzeige

Wie die Gesellschaft bereits früher mitgeteilt hatte, schlägt der Verwaltungsrat der GV Walter Berchtold zur Wahl als neuen Verwaltungsrat vor. Er ersetzt damit Walter Geering, welcher auf Ende 2013 von seinem Mandat zurückgetreten ist.

(awp/me/sim)