Der Aluminium-Hersteller Constellium baut an den drei Walliser Werken in Siders, Chippis und Steg 120 Stellen ab, wie das Unternehmen mitteilte. Der Abbau wird mit dem starken Franken, der grossen Konkurrenz und einer sinkenden Nachfrage in Europa begründet.

Gesamthaft beschäftigt Constellium im Wallis 900 Beschäftigte. Constellium ist einer der führenden Aluminiumhersteller und ging aus Alcan Engineered Products hervor. Der Hauptsitz des Konzerns ist in Paris. Neben Apollo Management ist Rio Tinto einer der Hauptanteilseigner.

Vor einem Monat hatte Constellium einen Milliardenauftrag vom Flugzeughersteller Airbus erhalten. Vom mehrjährigen Abkommen mit der Airbus-Mutter EADS mit einem Volumen von rund 2 Milliarden Dollar, werde auch das Werk in Siders profitieren, hiess es damals.

(laf/vst/sda)