Die geplante Wirtschaftsfakultät an der Universität Luzern soll im Studienjahr 2014 ihren Betrieb aufnehmen. In einem am Montag präsentierten Bericht erklären Universität und Fachhochschule Luzern nun ihren Willen zur Zusammenarbeit.

Die Pläne der Luzerner Regierung, an der Uni Luzern eine Wirtschaftsfakultät aufzubauen, stiessen erst auf Kritik. Die Hochschule Luzern (Fachhochschule) fürchtete eine unnötige Konkurrenzierung ihres Wirtschaftsdepartements. Im Mai 2012 stützte der Kantonsrat dann aber die umstrittenen Pläne der Regierung.

In Zwischenzeit schlossen die Leitungen der Hochschule Luzern und der Universität Luzern die erste Phase ihrer Kommissionsarbeit zur Koordination des Hochschulplatzes Luzern ab. Den Status halten sie in einem Bericht fest. Darin sind das weitere Vorgehen und die zu bereinigenden Punkte aufgeführt.

Gewisse inhaltliche Überschneidungen sind gemäss Bericht unumgänglich. Die beiden Hochschulen seien sich dessen bewusst und wollten sich damit konstruktiv auseinandersetzten, heisst es in der Medienmitteilung zum Bericht. Sie versichern, alles zu tun, damit die Überschneidungen möglichst klein gehalten werden können.

Anzeige

Unterschiedliche Zugänge

Trotz vergleichbarer Themen würden sich die beiden Hochschule aber hinsichtlich ihrer Zielgruppen unterscheiden, heisst es weiter. Auch seien die Angebote anders ausgerichtet.

So bietet beispielsweise die Hochschule Luzern seit gut 40 Jahren Aus- und Weiterbildungsangebote im Bereich Betriebs- und Volkswirtschaft an. Diese Angebote sind stark praxisorientiert und richten sich primär an Absolventen mit einer Berufsmaturität.

Die Universität soll mit ihrer Wirtschaftsfakultät primär auf Gymnasiastinnen und Gymnasiasten ausgerichtet, die Studieninhalte sollen mit einem höheren Theorieteil ausgestaltet sein. Geplant ist, dass die neue Wirtschaftsfakultät im Studienjahr 2014 ihren Betrieb aufnehmen wird.

Unterschiedlich sind auch die Trägerschaften. Die Hochschule Luzern wird im Rahmen eines Konkordats durch die Zentralschweizer Kantone getragen. Die Universität Luzern steht hingegen in der Trägerschaft des Kantons Luzern. Die beiden Institutionen sind rechtlich und strategisch unabhängig voneinander.

(tke/aho/sda)