Der Computerzubehör-Hersteller Logitech hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2013/2014 (per Ende Juni) seinen Umsatz gesteigert und einen kleinen Gewinn erzielt. Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent auf 478 Millionen Dollar geklettert, teilte das schweizerisch-amerikanische Unternehmen mit.

Mit einem kleinen operativen Plus von 47'000 Dollar steht Logitech zudem besser da als vor einem Jahr, als noch ein Betriebsverlust in der Höhe von 59 Millionen Dollar resultierte.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Aus dem Vorjahres-Reinverlust von 51 Millionen Dollar wurde nach Angaben der Firma mit Sitz in Morges VD ein Reingewinn von 1 Million Dollar.

Die Ergebnisse zeigten, dass der Turnaround eingesetzt habe, wird Konzernchef Bracken Darrell im Communiqué zitiert. Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz von rund zwei Milliarden Dollar.

(jev/aho/sda)