Apple hat Details über seine neuen iPad-Modelle am Mittwoch einen Tag früher als erwartet preisgegeben. Die Namen und einige technische Details waren für kurze Zeit in der Anleitung zur nächsten Version des Betriebssystems iOS sichtbar. Sie wurden dort unter anderem vom Blog «9to5Mac» entdeckt. Demnach werden die Geräte iPad Air 2 und iPad mini 3 heissen und wie erwartet einen Fingerabdruck-Sensor bekommen.

Apple will die Geräte voraussichtlich am Donnerstag (ab 19.00 Uhr europäischer Zeit) vorstellen. Der Konzern dürfte bei der Veranstaltung in seinem Hauptquartier in Cupertino auch eine neue Version des Schreibtisch-Computers iMac mit einem verbesserten Bildschirm präsentieren. Ausserdem erwarten Experten die Freigabe des neuen Macintosh-Betriebssystems OS X Yosemite.

Auch Google mit Neuheiten

Die überraschende Veröffentlichung der iPad-Details am Mittwoch fiel mit der Vorstellung von Googles neuem Mobil-System Android Lollipop sowie neuer Versionen der «Nexus»-Reihe von Smartphones und Tablets des Internet-Konzerns zusammen.

Die neue Android-Version heisst Lollipop - entsprechend der Unternehmenstradition, die Varianten nach Süssigkeiten zu benennen.

Anzeige

Google entwickelt gemeinsam mit Motorala und HTC

Android Lollipop soll auf Smartphones, Tablets und Fernsehern gleichermassen flüssig laufen, kündigte Google-Manager Sundar Pichai am Mittwoch in einem Blogeintrag an. Suchanfragen, Apps und Musik sollen nahtlos auf mehreren Geräten genutzt werden können. Lollipop soll auf den neuen Nexus-Geräten laufen, sowie Anfang November auch auf früheren Nexus-Generationen.

Das neue Handy Nexus 6 wurde gemeinsam mit Motorola entwickelt, das Tablet Nexus 9 mit HTC. Das Tablet soll ab 17. November vorbestellt werden können. Google hatte einen ersten Ausblick auf das neue Betriebssystem bereits im Juni gegeben, damals noch unter dem Arbeitsnamen Android L.

(awp/dbe)