Apple plant einem Medienbericht zufolge eigene Filme für einen Streamingdienst zu produzieren. Damit könnte der iPhone-Hersteller zum direkten Konkurrenten der US-Onlinevideothek Netflix werden.

Apple habe in den vergangenen Wochen erste Gespräche mit Hollywood-Vertretern geführt, um deren Interesse an der Produktion von Unterhaltungsinhalten für das Unternehmen zu erkunden, berichtete die Zeitschrift «Variety» unter Berufung auf Insider. Unklar sei aber noch, ob der Fokus auf TV-Serien oder Filmen liegen solle. Geplant sei, den Dienst ab dem kommenden Jahr anzubieten. Apple halte bereits Ausschau nach Mitarbeitern. Der Konzern war für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar.

Rasantes Wachstum bei Netflix

Die Agentur Bloomberg hatte zuletzt berichtet, Apple habe den Start des Internet-TV-Diensts von diesem auf das nächste Jahr verschoben. Der US-Streaminganbieter Netflix macht durch sein rasantes Wachstum weltweit Medienunternehmen zu schaffen. Netflix ist Produzent von beliebten Serien wie «House of Cards» oder «Better call Saul». Das 2007 gegründete Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, innerhalb von zwei Jahren in rund 200 Ländern weltweit präsent zu sein. In Deutschland ist das Angebot seit vergangenem Jahr verfügbar.

(Reuters/chb)