Apple hat seine Jünger ins Hauptquartier in Cupertino geladen. Im Vorfeld wurde wild über ein neues iPhone spekuliert – die Spekulationen haben sich bewahrheitet. Wir berichten live über die neuesten Entwicklungen.

19.01 Uhr: Tim Cook fasst nochmals zusammen und blickt in die Zukunft – architektonische Zukunft, denn 2017 will Apple in den neuen Campus einziehen. Das war's dann auch schon.

18.59 Uhr: Die Apple-Aktie ist mittlerweile übrigens ins Minus gerutscht. Die Neuigkeiten lösen also keine Begeisterungsstürme an der Wall Street aus.

Anzeige

18.57 Uhr: Das neue iPad Pro soll ebenfalls ab dem 31. März im Handel sein. Vorbestellungen werden ab dem 24. März entgegengenommen. Technisch bietet das kleinere iPad Pro einen A9X-Prozessor (wie der grosse Bruder) und vier Lautsprecher, die in der Summe doppelt so laut wie das iPad Air 2 sein sollen.  Das Apple-High_end-Tablet wird es erstmals auch in Roségold geben. Der Preis: 599 Dollar für die 32-Gigabyte-Version, die Version mit 128 Gigabyte wird 749 Dollar kosten – und erstmals gibt es ein iOS-Gerät mit 256 Gigabyte Speicher. Diese kostet 899 Dollar.

18.49 Uhr: Es gibt auch Hardware-Neuigkeiten an der iPad-Front – und sie ähneln den News von der iPhone-Front, denn heute gilt das Motto: Apple macht seine Produkte kleiner. Das neue iPad heisst auch iPad Pro. Ist mit einem 9,7-Zoll-Bildschirm aber deutlich kleiner. Das ist die Grösse der bisherigen Air-Modelle.

18.45 Uhr: Nach der Hardware kommt die Software: iOS 9.3, die neue Version des Betriebssystems für iPhone und iPad. iOS 9.3 soll ab sofort zur Verfügung stehen. Die Funktionen kennen wir schon aus der Beta-Version: ein Nachtmodus beispielsweise, der den Anteil des blauen Lichts reduziert, um das Einschlafen zu erleichtern. Die Notizen-App wird um einen Passwortschutz erweitert. Verschiedene Apple-System-Apps bekommen ein Update.

18.44 Uhr: Apple Pay wird vom iPhone SE unterstützt. 3D-Touch bleibt dagegen den Premium-iPhones 6S und 6S Plus vorbehalten. Der Preis: 399 Dollar mit 16 Gigabyte Speicher, 64 Gigabyte kosten 499 Dollar.  Es ist der bisher günstigste Einführungspreis für ein iPhone.

18.39 Uhr: Ab dem 24. März werden erste Bestellungen entgegengenommen, ab dem 31. März werden die ersten Länder beliefert. Die Schweiz ist wieder einmal nicht dabei. Hier müssen sich Kunden noch bis Ende Mai gedulden.

18.37 Uhr: Die Optik erinnert stark an das iPhone 5S – intern werkelt ein A9-Prozessor wie im grossen Bruder iPhone 6S. Die 12-Megapixel-Kamera ist dieselbe wie im 6S.

18.35 Uhr: Das kleine iPhone heisst tatsächlich iPhone SE. Es soll doppelt so schnell sein wie die 5S-Edition.

18.31 Uhr: Ein kleines iPhone kommt!

18.27 Uhr: Die Apple Watch soll günstiger werden. Das war's dann aber auch mit News zur Smartwatch. Jetzt: Apple TV.

18.26 Uhr: Endlich: Produktneuigkeiten. Die Apple Watch macht den Anfang. Also eigentlich das Band dazu. Ein Nylon-Band. Und neue Farben für die Sport-Edition.

18.24 Uhr: Die Keynote kommt am Markt noch nicht an: In den ersten Minuten nach Beginn der Keynote sinkt der Kurs und ist nur noch ganz leicht im Plus.

Anzeige

18.21 Uhr: Die «grosse» Innovation im Gesundheits-App-Himmel: «CareKit». Die Reaktionen im Publikum bleiben verhalten.

18.20 Uhr: Noch immer wird über ResearchKit gesprochen. Das Publikum im Raum sieht gelangweilt aus. Der Applaus zeugt von wenig Begeisterung.

18.16 Uhr: Noch immer keine Produktnachrichten. Das zweite Thema: Gesundheit.

18.13 Uhr: Apples Umweltchefin stellt «Liam» vor – einen Roboter, der ein iPhone automatisch in seine Einzelteile zerlegt. Wo Apple derzeit seine Produkte zerlegt, lesen Sie hier.

18.11 Uhr: Noch mehr Schulterklopfen in Sachen Nachhaltigkeit: 99 Prozent der Apple Verpackungen seien aus Recycling-Papier, sagt Nachhaltigkeitschefin Lisa Jackson.

18.07 Uhr: Lisa Jackson wird auf die Bühne gerufen. Sie spricht über die Umweltpolitik der Firma. 93 Prozent des Apple-Energieaufwands weltweit wird mittlerweile mit erneuerbarer Energie gedeckt. In 23 Ländern wird sogar der gesamte Energiebedarf aus erneuerbaren Energiequellen gespiesen – darunter USA, China und die Schweiz.

18.05 Uhr: Tim Cook spricht über den Streit mit dem FBI. Er bedankt sich für den Support, den er von vielen Firmen und Personen erhalten hat. Er gibt sich kämpferisch und verspricht, eine harte Linie zu fahren. Dafür erntet er Applaus.

18.02 Uhr: Apple beginnt die Keynote mit einem Video zum 40-Jahr-Jubiläum, das die Firma am 1. April feiert.

17.53 Uhr: Die Apple-Aktie startete mit einem Plus in den Handel. Wenige Minuten vor der Keynote steht das Papier rund 0,8 Prozent im Plus.

17.47 Uhr: Der Event hat noch nicht begonnen, daher ein wenig Hintergrund: Es wird wahrscheinlich das letzte Mal sein, dass die Neuheiten im alten Apple-Hauptquartier in Cupertino vorgestellt werden. Ende Jahr soll der «Apple Campus 2» fertiggestellt sein. Das Herzstück des «Raumschiffs» ist das «Theatre» – ein Auditorium, das vom Stararchitekten Norman Foster erdacht wurde. Sehen Sie hier die Bilder zum futuristischen Herz des künftigen Apple-Hautpsitzes.

17.45 Uhr: Die Keynote beginnt in 15 Minuten und wird live im Internet übertragen. Aber aufgepasst: Der Livestream funktioniert laut Apple nur mit Apples Safari-Browser und Microsofts Edge-Browser.