Der Akku des iPhone sollte künftig wieder länger halten. Apple hat  eine aktualisierte Version seines Betriebssystems iOS herausgebracht, die ein Problem mit der Batterielaufzeit bei den Smartphones beheben soll.

Die iOS-Version 5.0.1 wird zudem ein Sicherheitsleck stopfen, durch das sich Nutzer Schadsoftware über Apples App Store hätten einfangen können.

Bereits kurz nach dem Verkaufsstart des neuen iPhone 4S mit iOS 5 Mitte Oktober hatten sich die Beschwerden von Anwendern gehäuft, dass ihre Akkus viel zu schnell leer seien. Apple räumte schliesslich Anfang November «einige Fehler» ein, die die Batterielaufzeit verringerten, und versprach ein Software-Update. Experten gingen davon aus, dass Ortungsdienste den Akku leersaugten.

(vst/kgh/sda)